Du bist nicht angemeldet.

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lancer Evolution Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 9. Juli 2010, 13:01

Versicherungsschutz bei Touristenfahrten.

Hallo Leute,

ich habe ein Riesenproblem, vieleicht hat einer von euch auch schon Seine Erfahrung damit gemacht.

Ich hatte auf dem Hockenheimring bei den Touristenfahreten einen Unfall.

Dabei habe ich noch einen anderen Teilnehmer abgeschossen, 2 mal Riesenschaden, meine Versicherung meinnt keine Deckung für beide Schäden, kann das sein?

Kennt sich da Jemand aus, bin froh über jeden Tip!

Evo IX

Power User

Beiträge: 1 436

Fahrzeug: 35i

Wohnort: Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Juli 2010, 13:26

Es gilten zwar die StVO Regeln, aber die Schweizer Versicherung zahlt keinen Schaden auf einer Rennstrecke, mein riesen Beileid für Dich, aber eigentlich sollte jeder seinen eigenen Schaden selber bezahlen, Absicht war es ja sicher nicht und wenn du dich einigermasse korrekt Verhalten hast gehören immer 2 zu einem Unfall auf der Rennstrecke. Aber das musst du und der andere ja selber einschätzen können.

Ich würde denn anderen Schaden nicht bezahlen, aber ich kenne ja die Situation nicht.

MR EVO

User aus Leidenschaft

Beiträge: 108

Fahrzeug: Elektrovelo

Wohnort: -

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 9. Juli 2010, 15:54

Hallo ..

erstmal mein Beileid für Dich!

Es gibt Versicherungen die Bezahlen Rennstreckenbesuche. allerdings nur wenn sie als Fahrsicherheitstraining mit Instrucktoren ausgeschrieben sind. (mit einem höheren Selbstbehalt)

Normalerweise ist auf der Rennstrecke jeder für seinen eigenen Schaden verantwortlich..

Ausser es gelten vom Veranstalter her andere Regeln. (Meistens muss man an solchen Veranstaltungen eine Verzichtserklärung unterschreiben. dort sollte es klar geregelt sein)



Hoffe aber trozdem das ich dich wieder mal auf der Strecke sehe ;)

Grüsse..

tschaga

unregistriert

4

Freitag, 9. Juli 2010, 16:13

Mein Beileid.. Ist bestimmt sehr mühsam....

Ich habe mal gehört, mit Betonung auf gehört, dass die Zürich Versicherung einen sehr grossen Fond für Unfälle im Ausland, im Inland mit Ausländern (Unfall eines CH Fahrzeug mit einem ausländischen Fahrzeug) und für Unfälle ohne ausreichende Deckung hat. Natürlich auch noch bei anderen Ereignissen. Wie es bei einem Rennstreckenbesuch aussieht weiss ich jedoch nicht.

Bei meinem Onkel fuhr einer ins parkierte Auto und beging dann Fahrerflucht. Gefunden wurde dieser nie, da das Auto nur eine Teilkasko ohne Parkschaden hatte sass er auf dem ganzen Schaden. Die Zürich hat dann den Schaden mit einem Selbstbehalt von 1000.- bezahlt. Gesagt werden muss, dass er nie bei der Zürich versichert war und das Geld aus diesem Fond kam.

Vielleicht hilft dir dies ein bisschen. Wer weiss.

Gruss
tschaga

EDE-Leppe

User mit Erfahrung

Beiträge: 296

Fahrzeug: evo 8

Wohnort: Rheineck

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. Juli 2010, 12:28

Wärst du auf der nordschleife auf dem nürburgring gewesen währe das einfacher den das ist eine einbahnstrasse und dort wird das auch so gehandhabt kannst maximal mal auf der strecke anfragen ob das da auch so ist

MFG ede

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

el Matador

Power User

Beiträge: 1 110

Fahrzeug: Skoda Octavia 4x4

Wohnort: Mostindien

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 10. Juli 2010, 14:47

muss dich da leider entäuschen. wie schon erwähnt wirst du auf deinem schaden (je nach unfallhergang auch auf dem des anderen teilnehmer)sitzenbleiben. wenn du deine police durchliest wirst du einen paragrafen finden wo das ganz klar erwänt wird. schade für dich aber versicherungstechnisch absolut verständlich. kannst aber eine separate rennversichrung abschliessen. ist aber sau teuer und der selbstbehalt ist auch nicht zu unterschätzen.

gruss el matador
"AUCH ARMLEUCHTER HABEN FREUNDE!"

7

Montag, 12. Juli 2010, 07:54

Nimm Dir einen Anwalt! Alles andere bringt nichts.

evogirl

Power User

Beiträge: 1 141

Fahrzeug: kein Evo mehr - aber es kommt wieder was zum Rennen fahren! :)

Wohnort: St. Pelagiberg

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. Juli 2010, 13:47

Wärst du auf der nordschleife auf dem nürburgring gewesen währe das einfacher den das ist eine einbahnstrasse und dort wird das auch so gehandhabt kannst maximal mal auf der strecke anfragen ob das da auch so ist

MFG ede


Vergiss das ganz schnell wieder - gilt nicht für Schweizer!!!! Rennstrecke ist Rennstrecke - egal wie sie für Deutsche Versicherungen gelten!


@triumph: Anwalt ist wohl die einzige Lösung - wiederum sehe ich auch so keine Chancen...,. war die Polizei vor Ort? Was habt ihr da besprochen? Hast du ein SChuldeingeständniss gemacht?
hani mini Autos gern...

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. Juli 2010, 19:48

Hallo,

es kam keine Polizei, wir haben nicht mehr viel geredet nach so einem Crash. der BMW ist Totalschaden, mein Evo ca. 20000.- Schaden. Ich habe kein Schuldgeständnis unterschriben, nur das ich wegen Bremsversagen in der Kurve geradeaus bin und der BMW mir Hinten Links In die Türe/Seitenwand reingefahren ist. Jetzt kommt noch das besste, ich bin bei der Zürich Versicherung, Die will nichts zahlen, aber wenn ich bei der AXA/Winterthur gewähsen währe dann hätten Die den Haftpflichtschaden übernommen, aber nur bei Touristenfahrten.

tschaga

unregistriert

10

Montag, 12. Juli 2010, 19:56

Von wo bist du? Bzw. In welcher Stadt wohnst du? Gerne auch per PN.

Wie lange bist du schon insgesamt bei der Zürich Versicherung gemeldet? Egal ob Evo oder andere Autos?

Kenne da jemanden bei der Zürich den ich mal anfragen könnte wenn du mir paar Angaben geben kannst/willst?

Meiner Meinung nach musst du aber den BMW auf keinen Fall bezahlen. Egal ob du Materialversagen, einen fahrfehler hattest oder sonst was zum Unfall geführt hat, der der hintenrein fährt für sich selber Verantwortlich/schuldig...

Wenn du willst schreib mir ne PN.

Gruss
tschaga

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

11

Montag, 12. Juli 2010, 21:07

Hallo,

es kam keine Polizei, wir haben nicht mehr viel geredet nach so einem Crash. der BMW ist Totalschaden, mein Evo ca. 20000.- Schaden. Ich habe kein Schuldgeständnis unterschriben, nur das ich wegen Bremsversagen in der Kurve geradeaus bin und der BMW mir Hinten Links In die Türe/Seitenwand reingefahren ist. Jetzt kommt noch das besste, ich bin bei der Zürich Versicherung, Die will nichts zahlen, aber wenn ich bei der AXA/Winterthur gewähsen währe dann hätten Die den Haftpflichtschaden übernommen, aber nur bei Touristenfahrten.


.... und wenn Ich dich wäre würde Ich den Eintrag vom 4 . Juli wo du schreibst dass deine Carbonetics Scheiben massive risse haben, schleunigst löschen .. :rolleyes:
Don't worry, be fast 8)

MacZweifel

Foren-Meister

Beiträge: 2 860

Fahrzeug: Batmobil

Wohnort: Fürstentum Monaco

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 12. Juli 2010, 21:49

aber wenn ich bei der AXA/Winterthur gewähsen währe dann hätten Die den Haftpflichtschaden übernommen, aber nur bei Touristenfahrten.


Von wo hast du diese Info? Ich hab letztens mit meinem Versicherungsheini telefoniert und genau dies abgeklärt, der meinte genau das Gegenteil. Sie bieten NULL -> 0 Versicherungsschutz auf der Rennstrecke, egal ob Touristenfahrt oder sonstiges, sogar bei Fahrtrainings wird nichts übernommen. Bei Fahrtrainings sei ein Versicherungsschutz dabei! :rolleyes:

Evolina

unregistriert

13

Montag, 12. Juli 2010, 22:18

Wie passierte der Unfall genau? Blick da nicht ganz durch..

Du hattest Bremsversagen und fuhrst geradeaus. Trotzdem fuhr dir der BMW hinten rein?
Bist du etwa auf der Innenseite durchgerauscht und der konnte dich gar nicht sehen?

Habe gerade meinen Bruder gefragt, wie das laufe, da der ja bei der Versicherung arbeitet.

Es ist absolut unüblich, dass dir eine Versicherung ihren Schutz gewährt auf der Rennstrecke. Da du schon angefragt hast, haben die das Notiert und du wirst auch mit einem Anwalt nicht weiter kommen, da du schon "zugegeben" hast, auf der Strecke gewesen zu sein.

Ich wünsche dir viel Glück, dass trotzdem ein Schlupfloch gefunden wird, dass du den Kopf aus der $chlinge bekommst.

Gruss

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Juli 2010, 09:21

Hallo,

es kam keine Polizei, wir haben nicht mehr viel geredet nach so einem Crash. der BMW ist Totalschaden, mein Evo ca. 20000.- Schaden. Ich habe kein Schuldgeständnis unterschriben, nur das ich wegen Bremsversagen in der Kurve geradeaus bin und der BMW mir Hinten Links In die Türe/Seitenwand reingefahren ist. Jetzt kommt noch das besste, ich bin bei der Zürich Versicherung, Die will nichts zahlen, aber wenn ich bei der AXA/Winterthur gewähsen währe dann hätten Die den Haftpflichtschaden übernommen, aber nur bei Touristenfahrten.


.... und wenn Ich dich wäre würde Ich den Eintrag vom 4 . Juli wo du schreibst dass deine Carbonetics Scheiben massive risse haben, schleunigst löschen .. :rolleyes:
ich habe die Bremsscheiben schon vor ein par Wochen ersetzt.

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Juli 2010, 09:27

aber wenn ich bei der AXA/Winterthur gewähsen währe dann hätten Die den Haftpflichtschaden übernommen, aber nur bei Touristenfahrten.


Von wo hast du diese Info? Ich hab letztens mit meinem Versicherungsheini telefoniert und genau dies abgeklärt, der meinte genau das Gegenteil. Sie bieten NULL -> 0 Versicherungsschutz auf der Rennstrecke, egal ob Touristenfahrt oder sonstiges, sogar bei Fahrtrainings wird nichts übernommen. Bei Fahrtrainings sei ein Versicherungsschutz dabei! :rolleyes:
Ich habe von einem Kollegen der schon einmal einen gleichen Unfall hatte die Tel.Nr. bei der Axa bekommen, da habe ich angefragt und Die haben es mir bestätigt, das die Haftpflichtversicherung bei Touristenfahrten gedeckt ist, die Vollkasko aber nicht.

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

evogirl

Power User

Beiträge: 1 141

Fahrzeug: kein Evo mehr - aber es kommt wieder was zum Rennen fahren! :)

Wohnort: St. Pelagiberg

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Juli 2010, 17:03

Versicherungsdeckung kann ich mir käumlichst vorstellen

und ganz ehrlich, auf der Rennstrecke zählt doch:

JEDER ZAHLT SEINEN EIGENEN SCHADEN

Wenn das der andere also auch so sieht - dann gibts für Triumph ja gar kein problem - oder hast du schon eine Forderung erhalten???? Und das der eigene Schaden irgendwie bezahlt wird, da glaubt ja wohl keiner dran... oder?

Schuld ist in dem sinne ja au jeder ein stück weit.....
hani mini Autos gern...

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Juli 2010, 18:03

Das Problem ist, dass der Andere ein Deutscher ist und Die haben einen Versicherungsschutz bei Touristenfahrten und auf dem Ticket steht ausdrücklich dass das Strassenverkehrsgesetz gillt.

Ich glaube kaum das ich einfach so davonkomme.

das mit der AXA Versicherung Stimmt zu 100 Prozent, bei meinem Kollegen hat die Haftpflicht bezahlt und ich habe extra bei der Versicherung nachgefragt, aber ich bin ja leider bei der Zürich. :(

evogirl

Power User

Beiträge: 1 141

Fahrzeug: kein Evo mehr - aber es kommt wieder was zum Rennen fahren! :)

Wohnort: St. Pelagiberg

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Juli 2010, 20:47

und das bei deinem kollegen war auch während den touri-fahrten?
Dass es Versicherungen gibt, die bei FAhrerlehrgängen bezahlen, weiss ich, hab ich extra auch so abgeschlossen...

Dass bei deutschen Teilnehmern die Versicherung zahlt, das interessiert uns sozusagen nicht - wird ja für dich nach schweizerischem Recht gehandelt - evt. hat dann seine Versicherung da so einen Spezialfonds... :)

Wann war das denn? Weil allzulange musst du wohl auf so was nicht warten!
hani mini Autos gern...

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Juli 2010, 09:11

Das mit meinem Kollegen war genau gleich und auch auf dem Hockenheimring. Die AXA hat den Haftpflichtschaden bezahlt.

Passiert ist es am 08.07.2010.

PartyBaer08

unregistriert

20

Donnerstag, 9. September 2010, 13:22

Hallo zusammen, hoffe ihr lasst auch einen Nissan Fahrer hier überleben :whistling:

Da ich meinen auch auf der Nordschleife bewegen will, in den nächsten Wochen, wäre es sehr spannend zu wissen, wie der Stand ist.

Hat die Versicherung nun doch übernommen? Nur den Schaden das anderen, oder Vollkasko? Mit oder ohne Regress?

Oder hält sie sich raus, und du hast zwei Rechnungen am Hals?

Hoffe das ist nicht zu indiskret ;( ;)

Ähnliche Themen

Werbung © CodeDev