Du bist nicht angemeldet.

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

Evo IX

Power User

Beiträge: 1 436

Fahrzeug: 35i

Wohnort: Schaffhausen

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 15:46

Am besten gleich mit der Handbremse kehren :) wens doch nur so einfach wäre ...

42

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 15:50

Oder Vollgas durchfahren ;)
Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.

43

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:31

Zitat

kein tag vergeht, da nicht irgendwo geschrieben steht, dass es ein raserunfall gegeben hat. oder mindestens ein unfall an dem ein junglenker beteiligt ist. denkt mal da drüber nach.
... Klick
Auch hier wird immer wieder übertrieben.
Die Tatsache, dass es einen "alten" über die Leitplanke geschmissen und dabei zwei Menschenleben gekostet hat, wurde auch nicht publiziert (zu der Zeit als junge Sündenböcke gesucht waren).

Hetzjagten gibt es immer wieder, oder habt ihr durch das H1N1 Thema die Klimaerwärmung vergessen?
Lustigerweise häufen sich die Berichte zu bestimmten Themen nur Phasenweise, sowie nun das Thema Raser jetzt abgeschlossen scheint.

Schlussendlich könnt ihr euch auf eines verlassen, einer hat daran bestimmt verdient.

Denkt mal DA DRÜBER nach...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fabe« (16. Oktober 2009, 22:46)


44

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:57

Chiptuning -> Straftat -> Eintrag -> Zukunft verbaut.


Soll heissen? Alle die keine verbaute oder erschwerte Zukunft wollen und im Besitze eines gemappten Autos sind, verkauft die Dinger!? ;)

Weiss ja nicht ob's wirklich so Streng zu und her gehen wird...

evo89

Händler

Beiträge: 1 298

Fahrzeug: Nissan GT-R

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:59

Wie sieht es denn aus, wenn ich mit der U-Nr herum fahre und z.b über 20% mehrleistung habe?

Können die dann einen auch bestrafen?

mfg

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

nozomi

User mit Erfahrung

  • »nozomi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Fahrzeug: i-MiEV

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 21:25

Wie sieht es denn aus, wenn ich mit der U-Nr herum fahre und z.b über 20% mehrleistung habe?

Können die dann einen auch bestrafen?

mfg





Einwandfreie Verwendung der Händlerschilder







Verantwortliche Person; In jedem Betrieb muss eine Fachperson bezeichnet werden, die für die korrekte Verwendung von geprüften und nichtgeprüften, betriebssicheren und den Vorschriften entsprechenden Fahrzeugen verantwortlich ist. Diese Person muss folgende Bedingungen erfüllen:


Einfach hier weiterlesen: http://www.stva.zh.ch/internet/ds/stva/d…zkollektiv.html

47

Freitag, 16. Oktober 2009, 22:41

@ minista da geb ich dir absolut recht. aber ich habe meine informationen ja auch nicht aus dem blick :) und ich hoffe ihr auch nicht. jedoch ist es nicht von der hand zu weisen dass übermässig viele unfälle durch neulenker und junge verursacht werden.
Wieso pfeiffen wenn man auch rülpsen kann?

Fabe

Moderator

Beiträge: 1 597

Fahrzeug: Seat Leon ST Cupra 280/ Skoda Octavia

Wohnort: Wohlen

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 16. Oktober 2009, 22:47

Zitat

kein tag vergeht, da nicht irgendwo geschrieben steht, dass es ein raserunfall gegeben hat. oder mindestens ein unfall an dem ein junglenker beteiligt ist. denkt mal da drüber nach.
... Klick
Auch hier wird immer wieder übertrieben.
Die Tatsache, dass es einen "alten" über die Leitplanke geschmissen und dabei zwei Menschenleben gekostet hat, wurde auch nicht publiziert (zu der Zeit als junge Sündenböcke gesucht waren).

Hetzjagten gibt es immer wieder, oder habt ihr durch das H1N1 Thema die Klimaerwärmung vergessen?
Lustigerweise häufen sich die Berichte zu bestimmten Themen nur Phasenweise, sowie nun das Thema Raser jetzt abgeschlossen scheint.

Schlussendlich könnt ihr euch auf eines verlassen, einer hat daran bestimmt verdient.

Denkt mal DA DRÜBER nach...


Und bald sind wir wieder in den Medien, wir hätten den Winterdienst nicht im Griff und deswegen sei der Verkehr in der Stadt zusammengebrochen.....wie das nicht schon das ganze Jahr so wäre?!

Um das ganze mit dem "Tuning mal ganz einfach zusagen...es bleibt alles beim Alten!!! Jedoch haben die Polizei und auch Gerichte/Bezirksrichter mehr Handhabe um dagegen vorzugehen. Sie müssens aber nach wie vor beweisen!

Dino

Händler

Beiträge: 2 452

Fahrzeug: Evo 6 TME, Lancer Turbo, R33 GTR, R35GTR, Viper GTS, Jaguar XJR V8, Daimler Century V12 und noch was normales.

Wohnort: Münchenbuchsee, Bern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 17. Oktober 2009, 23:00

Chiptuning -> Straftat -> Eintrag -> Zukunft verbaut.


Soll heissen? Alle die keine verbaute oder erschwerte Zukunft wollen und im Besitze eines gemappten Autos sind, verkauft die Dinger!? ;)

Weiss ja nicht ob's wirklich so Streng zu und her gehen wird...


Die gesetzlichen Grundlagen sind weitgehend gegeben... es braucht nur noch den Cop und den Richter die Dir den Strick drehen.
Sicher, "Erstverbrecher" können Glück haben.
Bezüglich schnellem Auto und jüngerem Fahrer sinkt in unserer Gesellschaft die Toleranz leider immer weiter.
Off. Mitsubishi Vertreter seit 1982, Ecutek, Cobb, Redline Oils etc.

"Andere müssen sich selbst Experten nennen, bei uns tun es die Kunden."
Anfragen lohnt: OEM Mitsubishi Teile zu super Nettopreisen und mit Garantie!

MacZweifel

Foren-Meister

Beiträge: 2 862

Fahrzeug: Batmobil

Wohnort: Fürstentum Monaco

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 6. Januar 2010, 10:41

Was wird es für folgen haben wenn die Polizei jemanden erwischt mit einer NICHT EINGETRAGENEN Leistungssteigerung?

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

51

Mittwoch, 6. Januar 2010, 23:27

Fakt ist,dass die Firmen die ab 1.april eine leistungssteigernde massnahme an einem fahrzeug durchführt sich Strafbar macht und mit massiven geldbusen bestraft wird.



Es wird konntrollen geben die einerseits werbematerial Internet etc.. der Firmen kontrolieren,wenn solche nicht Dtc geprüfte leistungs massnahmen vereusset und verbaut , wird die firma angezeigt. Im ähndlichen stiel muss der lenker sich verantworten,wenn er es verbauen lässt.





Die leistung durfte und darf auch heute an einem fahrzeug nicht verendert werden auch bis 20% nicht und ist bis heute

schon gebüst worden. Besser wirds mit dem Tuning bestimmt nicht, nicht in der heutigenzeit wo umwelt und fussgängerschutz gross geschrieben wird.



endern wird sich mit sicherheit, dass mehr kontroliert wird und höhere strafen für lenker sprich geldbussen(ausweisentzug) verteilt werden.



sieht mann ja heute schon wegen den Auspuffanlagen haben ja da schon viele panik, wenn sie in die kontrolle kommen.

52

Mittwoch, 6. Januar 2010, 23:56

Und kontrollieren können sie es trotzdem immernoch nicht, genau deshalb verbieten sie es ja an der Quelle. ;)

nozomi

User mit Erfahrung

  • »nozomi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Fahrzeug: i-MiEV

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 7. Januar 2010, 07:51



Die leistung durfte und darf auch heute an einem fahrzeug nicht verendert werden auch bis 20% nicht und ist bis heute

schon gebüst worden.



Das stimmt so nicht. Leistungssteigerungen bis maximal 20% waren und sind zulässig, sofern diese Veränderung im Fahrzeugausweis eingetragen ist. Damit diese Tuning-Arbeit eingetragen werden kann, muss sie geprüft werden. Dabei wird unter anderem geprüft, ob die Lärm- und Abgasvorschriften eingehalten werden. Die Prüfung kostet einige zehntausend Franken. Für einen Motorentuner lohnt sich das nur, wenn anschliessend zahlreiche Fahrzeuge mit demselben (standardisierten) Tuning verkauft werden können. In der Schweiz gibt es für EVO 7-10 solche eingetragenen Tuninglösungen zu kaufen im Preisrahmen von 2000 - 4000 Franken.

Im Fahrzeugausweis wird genau aufgeführt, aus welchen Veränderungen das Tuning besteht und welche Leistung damit auf dem Prüfstand erzielt wurde. Nachträgliche Änderungen (z.B. an der Auspuffanlage) sind nach dem Tuning nicht erlaubt.

Mit so einem MFK-eingetragenen Tuning ist der Tuner und der Käufer gesetzlich auf der sicheren Seite. Etwas anderes ist ab 1.April 2010 nicht mehr erlaubt.

PS Noch ein Punkt zur Kontrolle. Bislang führen die MFK keine Leistungsmessungen durch. Deshalb läuft das so (habe ich im Kanton ZH selber erlebt): Besteht auf Grund einer polizeilichen Verzeigung oder einer periodischen MFK-Prüfung der Verdacht auf eine nicht bewilligte Leistungssteigerung, so muss der Autobesitzer eine schriftliche Bestätigung seiner Werkstatt beibringen, dass keine leistungssteigernden Tuningmassnahmen ausgeführt wurden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nozomi« (7. Januar 2010, 08:01)


54

Donnerstag, 7. Januar 2010, 14:58

dann nimmt man am besten die kosten für die 20% auf sich und schraubt die karre weiterhin nach oben. wenn alles schön eingetragen ist wird wohl kaum eine erneute prüfung durchgeführt. und falls doch, kann man dann immernoch mit dem boostcontroler die leistung zurückschrauben.
Wieso pfeiffen wenn man auch rülpsen kann?

55

Donnerstag, 7. Januar 2010, 19:56

Danke nozomi für die prezisierung.



Eintragen kannst du aber auch mehr als 20% leistungssteigerung ist nochmal aufwendiger und teurer

den es kommt noch ein Fahrdynamiktest und bremswirkungstest hinzu.



bei 100% leistungssteigerung spielst am besten Euromillionen :rolleyes:

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

EVOXMR83

User mit Erfahrung

Beiträge: 923

Fahrzeug: EVO 10 MR SST Black Phantom

Wohnort: Rheinthal

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 3. September 2010, 00:35

Mal ne echt doofe frage.
Nehmen wir an Ich habe eine leistungssteigerung gemacht (womit und durch wen auch immer) und die Polizei hält mich an.
Was machen die? Drehen die ne runde mit meinem Baby und sagen dann das ist nicht mehr die orginal Leistung?
Was können die den schon machen? Bzw. Behaupten?
Wenn se mir nichts nachweissen können bin Ich unschuldig bis sie mir das gegenteil BEWEISEN?!!??
CHROME AM AUTO???!!! Das ist nur was für Poser!
:D Die Kinder laufen weinend an deinem EVO vorbei weil sie Angst bekommen :D



sf666

User aus Leidenschaft

Beiträge: 230

Fahrzeug: EVO X

Wohnort: Kanton Zürich

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 3. September 2010, 00:43

Mal ne echt doofe frage.
Nehmen wir an Ich habe eine leistungssteigerung gemacht (womit und durch wen auch immer) und die Polizei hält mich an.
Was machen die? Drehen die ne runde mit meinem Baby und sagen dann das ist nicht mehr die orginal Leistung?
Was können die den schon machen? Bzw. Behaupten?
Wenn se mir nichts nachweissen können bin Ich unschuldig bis sie mir das gegenteil BEWEISEN?!!??
Guckst du hier:
http://evo-forum.ch/index.php?page=Threa…48166#post48166

Als ich das gelesen habe, war ich echt schockiert.
Überhol ruhig, jagen macht viel mehr spaß!

Ähnliche Themen

Werbung © CodeDev