Du bist nicht angemeldet.

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

121

Samstag, 1. Mai 2010, 14:06

vorsicht zynismus: eigentlich sind raser gut denn: sie brauchen mehr treibstoff, mehr treibstoff heisst mehr einnahmen für tankstelle, heisst mehr steuergelder für den staat, heisst wenn wir mehr treibstoff von gagadaffi brauchen hat er uns vielleicht wider einmal lieb.
raser verbrauchen mehr pneus, das heisst man kann mehr pneus verkaufen was für ein geschäft gut ist und evtl. arbeitsstellen schafft.
raser brauchen/ verwenden mehr fahrzeugteile, das heisst, dass werkstätten mehr aufträge bekommen, was ihnen wiederum mehr geld einbringt und evtl. mehr arbeitsstellen schaffen kann.
raser haben mehr bussen, was heisst, dass der kanton mehr einnahmen hat mit dem ergebnis, dass er es sinnvoll einsetzen kann.
raser bauen mehr unfälle, was heisst, dass die angerichteten schaden repariert werden müssen, also wiederum arbeit für jemanden ansteht. ambulanzen müssen die verlezten holen, also wieder arbeit für jemanden. das spital muss die verletzten pflegen, wieder arbeit für manch hübsche pflegefachfrau und ärzte.
bei verkehrstoten hat der leichenbestatter arbeit, ja auch der will was verdienen. der pastor, sofern er nicht mit einem jungen beschäftigt ist, kann eine messe halten. nach der beerdigung geht man ja für gewöhlich noch zu einem "liechämöhli", was heisst, dass ein restaurant geld einnimmt.
raser müssen therapiert werden und die prüfung, sofern er sie nochmals machen kann, absolvieren. will heissen, dass ein psychiater sehr viel geld verdient und der fahrleher natürlich auch. ein teil der prüfungskosten geht wieder an den kanton.
ihr seht also, raser haben auch ihre guten seiten. dies ist nur ein kleiner auszug.

ende zynismus: was ich damit eigentlich sagen wollte ist, dass mir 1. langweilig ist und 2. wir diesen scheiss einfach akzeptieren müssen und eigentlich nur noch resigniert dies zur kenntnis zu nehmen haben.
Wieso pfeiffen wenn man auch rülpsen kann?

mace

Power User

Beiträge: 1 082

Fahrzeug: Evo X

Wohnort: Hinwil

  • Private Nachricht senden

122

Samstag, 1. Mai 2010, 14:08

Ja dir muss wirklich langweilig sein ;)
Genau akzeptieren wir es so wies ist und fahren weiter so wie immer :thumbsup:
Was bringt dir Benzin im Blut wenn du nur Scheisse im Hirn hast!





123

Sonntag, 2. Mai 2010, 01:31

Dieser neue Eintrag in der Bundesverfassung kann doch je nach Situation und Ermessen ausgelegt werden.

####
1 Wer durch vorsätzliche Verletzung elementarer Verkehrsregeln das hohe Risiko eines Unfalls mit Schwerverletzten oder Todesopfern eingeht, namentlich durch besonders krasse Missachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, waghalsiges Überholen oder Teilnahme an einem nicht bewilligten Rennen mit Motorfahrzeugen, wird als Raserin oder Raser mit Freiheitsstrafe von einem bis zu vier Jahren bestraft. In jedem Fall gilt als besonders krasse Missachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit die Überschreitung um mindestens 40 km/h bei 30 km/h zulässiger Höchstgeschwindigkeit, um mindestens 50 km/h innerorts, um mindestens 60 km/h ausserorts und um mindestens 80 km/h auf Autobahnen.
####

Wer definiert krasse Missachtung der zulässigen Geschwindigeit? Weiter unten wird erwaehnt, das eine krasse Missachtung in JEDEM FALL je nach Oertlichkeit mit 30/50/60/80km/h Ueberschreitung zaehlt. Das heisst doch, dass durchaus kleinere Ueberschreitungen als krass gewertet werden koennen.

Ein Beispiel aus dem Blick :

####
Zitat : Es beginnt zu regnen. Immer stärker. Christoph S. gibt Gas. Mit 90 km/h fährt er in der 60er-Zone. «Bei dem Wetter wären aber 30 Kilometer pro Stunde angemessen gewese
####

Okay, 30km/h zu schnell ist zu schnell. Er koennte ja aber auch eben von einer 80er Zone in eine 60er gefahren sein und somit relativiert sich das ganze wieder. Aber achtung, es hat ja geregnet und es waeren 30km/h angemesen gewesen. Es muss deftig geregnet haben...

####
Zitat : Auf der Brücke von Freiburg nach Marly ­gerät das Auto ins Schleudern. Christoph S. versucht den Wagen in den Griff zu kriegen, zieht die Handbremse.
####

Klar, es ist nass man ist schon zu schnell und reagiert komplett falsch. Beilaeufig wird im Bericht erwaehnt, dass der Fahrer 1.9 Promille intus hatte.
Nun, die primaere Unfallursache war hier offensichtlich der Alk. Die 30km/h zaehlen jedoch auch hier schon als krasse Missachtung - ginge es nach der Meinung von Blick.
Obwohl niemand gestorben ist bezeichnet der Blick den Fahrer als Todes-Raser. Die Thematik ist natuerlich das Rasen und nicht der uebermaessige Alk Konsum.

Weiter gemaess neuer moeglichen Bundesverfassung :

####
1 Wer durch vorsätzliche Verletzung elementarer Verkehrsregeln das hohe Risiko eines Unfalls mit Schwerverletzten oder Todesopfern eingeht,.....
####

Wer beweist einem Fahrer, dass er vorsaetzlich gehandelt hat. Der Fahrer wird sich wohl nicht selber belasten. Wuerde ich z.B bei Regen ende einer 80er Zone mit 30km/h zuviel in eine 60er ausrollen und geblitzt werden, wuerde ich doch niemals vorsaetzlich ein hohes Risiko eingehen und bin vielleicht nur einen Moment unachtsam gewesen. Nach der Auslegung dieser Initiative und vorallem der vielen Blick Anhaengern wuerde ich das sehr wohl. Ich fahre in 60er Zonen nicht 90 > es ist nur ein Beispiel, wie schwammig das ganze ausgelegt werden kann.

und weiter :

####
Besteht der dringende Verdacht, dass ein Raserdelikt begangen wurde, so wird der Führerausweis vorsorglich bis zum rechtskräftigen Entscheid entzogen
####

Hier koennte schon ein neidischer Nachbar reichen, welcher bei der Polizei anklopft und einen Verdacht auessert. Ein zweiter Nachbar bestaetigt das Ganze noch mit der Theorie : "Ja klar rast der, man hoert den Auspuff von weitem".


Das ganze muesste klarer formuliert werden und weniger Spielraum zulassen!! Wenn wir sowas in naher Zukunft mal in der Bundesverfassung stehen haben - na dann gute Nacht!!!

Dino

Händler

  • »Dino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 452

Fahrzeug: Evo 6 TME, Lancer Turbo, R33 GTR, R35GTR, Viper GTS, Jaguar XJR V8, Daimler Century V12 und noch was normales.

Wohnort: Münchenbuchsee, Bern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

124

Sonntag, 2. Mai 2010, 02:03

Den Zynismus können wir weiterführen;
Statt Ausserorts bei null Verkehrsdichte die Ventile zu entrussen und bis zu 4 Jahre Knast zu kassieren, geht man wohl in Zukunft besser Abends am Bahnhof Passanten zu Brei schlagen... mit etwas Alk im Blut wird man dann fürsorglich therapiert. Irgendein Gutachter in Jesuslatschen wird schon das richtige Briefchen schreiben... man ist ja ein Opfer der Gesellschaft... die Gesellschaft welche die Raserinitiative angenommen hat.

Ich bin männlich,
Anfang 30,
Autofan (Sportwagen um genau zu sein),
spiele "Killerspiele",
sammle Waffen,
habe einen schon fast militant kurzen Haarschnitt
...wenn ich jetzt noch zum Islam konvertiere und mir ne Doppelbürgerschaft in einem ehemaligen Ostblockland besorge krieg ich sicher ne Titelstory beim Blick.
;)
Off. Mitsubishi Vertreter seit 1982, Ecutek, Cobb, Redline Oils etc.

"Andere müssen sich selbst Experten nennen, bei uns tun es die Kunden."
Anfragen lohnt: OEM Mitsubishi Teile zu super Nettopreisen und mit Garantie!

125

Montag, 16. August 2010, 14:13

toten thread hervorholen :P

es fehlen nur noch 26750 unterschriften, dann wird sie lanciert. mal schauen was in nächster zeit passieren wird ...


Ähnliche Themen

Werbung © CodeDev