Du bist nicht angemeldet.

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

BeatrusH

unregistriert

21

Donnerstag, 9. September 2010, 15:38

Am besten davon ausgehen, dass die Versicherung nichts zahlt!

PartyBaer08

unregistriert

22

Donnerstag, 9. September 2010, 16:09

Bin noch eine Auto-Marke weiter über das Thema gestolpert: http://www.focus-rs-st.ch/index.php?topic=8036.30

Da hab ich auch mal den Link zu einer leistbaren zusatzvers. gelinkt.

Vielleicht gibts dort noch erleichternde Nachrichten, denke es macht Sinn dort zu sammeln, nicht kreuz und quer :)

johnwolf

Newbie

Beiträge: 1

Fahrzeug: Auto

Wohnort: Frenkendorf

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 12. Dezember 2016, 08:26

Und was kam da raus ?

triumph

User aus Leidenschaft

  • »triumph« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Fahrzeug: Evo X RS, Evo VI RS, BMW M3 E30, Porsche 911 Turbo1, Lancia Delta Integrale 8V

Wohnort: Ettenhausen TG

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 12. Dezember 2016, 20:02

Musste einen Anwalt nehmen, habe aber doch etwa 2/3 vom BMW Totalschaden bezahlt! ;(

Banane

User aus Leidenschaft

Beiträge: 104

Fahrzeug: EVO 9

Wohnort: Winterthur

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 12. Dezember 2016, 20:33

Mich würde noch interessieren, ob rausgekommen ist, dass du grobfahrlässig unterwegs warst, dass du den anderen Schaden auch zahlen musstest?
Ich bin eigentlich immernoch der Meinung, dass jeder selber für seinen Schaden aufkommen muss egal wer Schuld ist. Oder wie genau ist das geregelt?

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

Qroxer

Neuer User

Beiträge: 23

Fahrzeug: Evo X GSR

Wohnort: Baselland

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 13. Dezember 2016, 07:42

Ich habe mal bei meiner Versicherung nachgefragt wie das aussieht mit Rennstrecke und so... da hiess es solange keine Zeitmessung vom Veranstallter gemacht wird und somit kein Rennen ist, sei man normal Versichert quasi als "Fahren auf einbahnpvlichtiger Mautstrasse"
Fragt doch mal bei euer Versicherung nach...kostet ja nix.

st.evo

User mit Erfahrung

Beiträge: 265

Fahrzeug: Evo 9

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 13. Dezember 2016, 09:00


Ich habe mal bei meiner Versicherung nachgefragt wie das aussieht mit Rennstrecke und so... da hiess es solange keine Zeitmessung vom Veranstallter gemacht wird und somit kein Rennen ist, sei man normal Versichert quasi als "Fahren auf einbahnpvlichtiger Mautstrasse"
Fragt doch mal bei euer Versicherung nach...kostet ja nix.



Jeder sagt was anders. Ich hab mich bei 3 Versicherungsgesellschaften erkundigt.

Rennstrecken besuche sind hier in der Schweiz nicht versichert !

Angefragt bei Helvetia, Axa, Zürichversichrung

Sollte jedoch hier einer eine Versicherung haben dan bitte melden sie 8) .

mätthu

Händler

Beiträge: 1 156

Fahrzeug: Civic Type R, Crx K24 Tracktool, diverse

Wohnort: BE

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 13. Dezember 2016, 09:22

Musste einen Anwalt nehmen, habe aber doch etwa 2/3 vom BMW Totalschaden bezahlt! ;(


Musste den keine Verzichtserklährung von jedem Teilnehmer unterzeichnet werden?
***Emmental Garage GmbH***


Facebook: Emmental Garage GmbH

www.emmentalgarage.ch

attilus

User mit Erfahrung

Beiträge: 401

Fahrzeug: evo x/ Honda CRV Executive Sensig

Wohnort: luzern

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 13. Dezember 2016, 10:36

Ich hatte selber schon 2 Unfälle auf dem Track.
Die ganzen Kosten musste ich selber tragen, Leitplanken, abschleppen von der Strecke, von DE in die ZH Fahrzeug Transport.
Das einzige was jedes mal übernommen wurde war der Flug von DE in die CH.
Egal ob Schleife (Gilt in DE als öffentliche Strasse) oder Lausitz. (Gilt in DE als Track)
Die Versicherungen werden und haben trotz anwalt immer Kapituliert.
Beim Zweiten Crash waren noch zwei weitere Fahrzeuge beteiligt, jeder hat Seine Kosten selber getragen!
Die kosten für das verwüsten der Strecke, wurde durch 3 geteilt da nicht genau sichergestellt werden konnte wer genau was zerstört hat.

Alle Parteien waren damit einverstanden und gut ist.... Eine Verzichtserklärung braucht man nicht zu unterzeichnen da dies durch das betreten der Strecke bereits in Kraft tritt. (Dies steht im Reglement)

grüsse

Atti
Ach, die Paar schritte kann ich auch Fahren...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

supersaijagin (11.02.2017)

mätthu

Händler

Beiträge: 1 156

Fahrzeug: Civic Type R, Crx K24 Tracktool, diverse

Wohnort: BE

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 13. Dezember 2016, 11:15

Ich hatte selber schon 2 Unfälle auf dem Track.
Die ganzen Kosten musste ich selber tragen, Leitplanken, abschleppen von der Strecke, von DE in die ZH Fahrzeug Transport.
Das einzige was jedes mal übernommen wurde war der Flug von DE in die CH.
Egal ob Schleife (Gilt in DE als öffentliche Strasse) oder Lausitz. (Gilt in DE als Track)
Die Versicherungen werden und haben trotz anwalt immer Kapituliert.
Beim Zweiten Crash waren noch zwei weitere Fahrzeuge beteiligt, jeder hat Seine Kosten selber getragen!
Die kosten für das verwüsten der Strecke, wurde durch 3 geteilt da nicht genau sichergestellt werden konnte wer genau was zerstört hat.

Alle Parteien waren damit einverstanden und gut ist.... Eine Verzichtserklärung braucht man nicht zu unterzeichnen da dies durch das betreten der Strecke bereits in Kraft tritt. (Dies steht im Reglement)

grüsse

Atti

Bei der Verzichtserklährung erklährt man ja lediglich, bei Fahrzeugschäden, egal wer Verursacher/Schuld ist jeder seinen eigenen Schaden selber trägt. Das Schäden an der Rennstrecke (Leitplanken, Ölverschmutzung ect.) der Verursacher bezahlen muss ist klar.
***Emmental Garage GmbH***


Facebook: Emmental Garage GmbH

www.emmentalgarage.ch

Hier könnte Ihre Werbung stehen...

whiteevox

User mit Erfahrung

Beiträge: 730

Fahrzeug: Evo X/ VW Golf 2 Fläsh

Wohnort: Wettingen

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 13. Dezember 2016, 17:28

Beim Thema Rechtsschutz kann ich euch "Motorsport" verischern, das heisst wenn man einen Anwalt braucht für einen Unfall oder Totalschaden auf der Strecke wenn eure Versicherung nicht aufkommen möchte, sind dann eure kompleten Kosten gedeckt, wie Expertise, Anwalt, Gerichtskosten usw.

Für mehr Infos einfach ne Pn



Ähnliche Themen

Werbung © CodeDev